Jan fitze lebenslauf

Jan fitze lebenslauf
Jan fitze lebenslauf

Jan fitze lebenslauf |Ich bin Bühnendarstellerin beim Schweizer Radio und Fernsehen, wo ich seit anderthalb Jahren arbeite. Ich arbeite hauptsächlich in der Fernsehbranche, aber ich werde auch im Radio und im Internet arbeiten.

Wir sind eine Gruppe von zwölf Personen, die dieses zweijährige Ausbildungsprogramm absolviert haben. Es gibt Videokurse, Studiosessions und wir lernen, wie man richtige Texte schreibt.

Die letzte Woche unseres Lebens verbrachten wir im Sportstudio, wo wir alle unsere Aufgaben erfüllten als: Moderator, Tontechniker, Regisseur, Bildredakteur und Kameramann.

In die Medienwelt startete ich während meines Studiums der Internationalen Beziehungen an der Universität St. Gallen, wo ich einen zweiwöchigen Kurs zu Kommunikations- und Medienkompetenz belegte.

Ich habe die Ausbildung von Radio Toxic.fm absolviert und neben meiner Ausbildung als Redaktorin bei Radio Top gearbeitet. Das Studium wurde zugunsten einer Teilzeitbeschäftigung eingestellt.

Ich arbeite gerade an einer DOK-Serie fürs Fernsehen, in der meine Familie und ich verschiedene Charaktere darstellen. Wir werden die nächsten drei Monate bei ihnen sein.

Das Arbeitsumfeld beim Fernsehen ist anders als beim Radio. Der Mensch muss noch viel mehr Vorbereitungen treffen. Das hat auch etwas mit den animierten Bildern zu tun.

Je durchdachter der Drehvorgang ist, desto weniger Probleme treten später beim Pressvorgang auf. Mich reizt das Dokuserien-Format, weil es die Entwicklung einer Geschichte über einen längeren Zeitraum zulässt.

Später im Leben könnte ich mir vorstellen, irgendwann in der Fernseh- und Radiobranche zu arbeiten.

Es ist schon faszinierend zu sehen, wie die Menschen plötzlich unzufriedener mit ihrer jetzigen Lebenssituation werden. Sie überlegen, ob Sie eine Immobilie kaufen sollen oder nicht.

Laut dem, was man liest, steigen die Preise für diese Dienstleistungen immer weiter an. Diejenigen, die sich dafür entscheiden, zu bleiben, sind vielleicht noch verliebter in ihre geliebte Residenz.

Das habe ich schon mitbekommen. Sie öffnen uns bewusst die Türen und wollen dies auch dem Publikum zeigen.

Jan Fitze war der SRF-Redaktor, der das Projekt leitete und mit einer Tonfachfrau nach Namibia reiste. «Wir konnten gut mit Anhieb kommunizieren, und die Zusammenarbeit war sehr angenehm», sagt Buchs über die Erfahrung.

Etwas gespenstisch an dieser langjährigen Beziehung ist allerdings folgendes: Weil ihre privaten Gespräche mit Jan Fitze so locker waren und er auch die Interviews führte, gab sie zu, Dinge vor der Kamera gesagt zu haben, die sie hätte sonst nicht zugegeben zu sagen.

„Es wurden keine tragischen Äußerungen gesprochen, und selbst wenn es welche gegeben hätte, hätte ich sie streichen lassen“, so Buchs. Mai, die ältere Tochter, hatte sich in dieser Situation deutlich vorsichtiger verhalten.

Mit dem Mikrofon und der Kamera habe ich mich nicht anstrengen müssen, sagt die kleine Noa zum Thema und bringt die ganze Familie zum Lachen. Bruno Brechbühl hatte zu Beginn nur ein kurzes Interview, da er während der Namibia-Reise in der Schweiz war.

Alle geplanten Theateraufführungen wurden aufgrund des Versammlungsverbots abgesagt. Auch das sorgt zwischenzeitlich für Unruhe. Die Bühne, das Orchester und das kichernde Publikum.

Aber abgesehen davon war es für mich beruflich ein ziemlich routiniertes Jahr. Immerhin arbeite ich als Moderatorin für Energy Zürich im Radio und für SRF. Es war jetzt ein deutlicher Vorteil, dass ich nicht nur mit der Verwaltung eines Spar- und Darlehenskontos beschäftigt war.

Jan fitze lebenslauf
Jan fitze lebenslauf

Leave a Reply

Your email address will not be published.