Christoph Blocher Vermögen

Christoph Blocher Vermögen
Christoph Blocher Vermögen

Christoph Blocher Vermögen |Blocher wurde 1940 als siebtes von elf Kindern eines Pfarrers geboren und ist Sohn eines Pfarrers. Blocher diente beim Schweizer Militär, wo er zum Oberst und dann zum Regimentskommandanten der Luftverteidigung aufstieg.

Blocher absolvierte die Landwirtschaftsschule Wülflingen mit Diplom. Blocher begann 1961 im Alter von 21 Jahren selbstständig mit dem Studium zur Schweizer Matura.

Blocher legte 1963 die Prüfungen für die Schweizer Maturität ab und bestand 1964 eine Latein-Examensprüfung zur Fortsetzung des Studiums der Rechtswissenschaften an der Universität Zürich. Danach studierte er Rechtswissenschaften an den Universitäten Zürich, Montpellier und Paris.

1971 promovierte er an der Universität Zürich in Rechtswissenschaften, er besitzt einen DEA in Rechtswissenschaften sowie einen MA in Philosophie.

Blocher war Gründungsmitglied des Studentenrings an der Universität Zürich, der sich gegen die Studentendemonstrationen von 1968 und die linke Politik auf dem Universitätscampus formierte.

Blocher begann seine Tätigkeit bei EMS-Chemie 1969 noch während seines Studiums in der Rechtsabteilung des Unternehmens.

Blocher wurde 1972 zum Verwaltungsratspräsidenten und Chief Executive Officer der Firma gewählt und erwarb 1983 eine Mehrheitsbeteiligung an EMS-Chemie.

Als Blocher 2003 in den Schweizer Bundesrat gewählt wurde, zog er sich aus allen geschäftlichen Aktivitäten bei EMS zurück und übertrug am 30. Dezember desselben Jahres den Großteil der Aktien seines Unternehmens auf seine vier Kinder.

Blochers älteste Tochter, Magdalena Martullo-Blocher, übernahm am 1. Januar 2004 die Geschäftsführung von EMS, nachdem ihr Vater in den Ruhestand getreten war.

Blocher kaufte 2014 Anteile an der Basler Zeitung und im folgenden Jahr die Gratiszeitung Zehnder.

Die Familie Blocher liegt mit einem geschätzten Vermögen von 15 bis 16 Milliarden Dollar auf Platz fünf der Top Ten. So konnten die Blochers ihr Vermögen innerhalb eines Jahres um vier Milliarden Dollar steigern. Damit steht sie 2020 an der Spitze der Liste der reichsten Menschen der Welt.

Für diese deutliche Steigerung sind die Blochers insbesondere der Ems-Chemie zu Dank verpflichtet. Die Ems-Aktien konnten in nur zwölf Monaten mehr als hundert Prozent an Wert gewinnen.

Die drei Ems-Actionärinnen Magdalena, Rahel und Miriam erhielten insgesamt drei Milliarden Dollar. Ihr Bruder Markus konnte von seinem Investment in den Aargauer Chemiehersteller Dottikon ES mit 700 Millionen Euro profitieren.

Trotz Corona-Krise konnten die 300 reichsten Menschen der Schweiz ihre Fassung nicht wiederfinden. Die neueste Ausgabe der Reichsten-Bilanz schließt diesen Abschnitt des Artikels ab.

Ein jährlich vom Schweizer Wirtschaftsmagazin «Bilanz» veröffentlichter Bericht zeigt die Entwicklung des Nettovermögens der wohlhabendsten Einwohner der Schweiz in den letzten 12 Monaten auf.

Insgesamt haben sie ihr Vermögen um 5 Milliarden Dollar auf 707 Milliarden Dollar gesteigert und damit einen neuen Rekord aufgestellt. 135 der 300 reichsten Menschen der Welt, wie von der «Bilanz» identifiziert, sind Multimillionäre.

Christoph Blocher Vermögen
Christoph Blocher Vermögen

Leave a Reply

Your email address will not be published.