Hans-joachim hacker kinder

Hans-joachim hacker kinder
Hans-joachim hacker kinder

Hans-joachim hacker kinder |Nach dem Abitur 1966 und dem Abitur schlug Hacker den Beruf des Maschinenbauingenieurs ein und schloss seine Ausbildung 1969 ab.

Danach besuchte er für seine juristische Ausbildung die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und schloss dort 1973 sein Studium des Wirtschaftsrechts ab.

Danach begann er als Rechtsberater im VEB Kombinat Obst, Gemüse und Speisekartoffeln im Raum Schwerin. Er blieb in dieser Funktion bis Januar 1990 und übernahm dann die Leitung der Rechtsabteilung.

Zwischen März und Oktober 1990 war Hacker Vorsitzender des Rechtsausschusses der ersten demokratisch gewählten Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik.

Am 3. Oktober 1990 zog er als einer von 144 von der Volkskammer gewählten Abgeordneten in den Deutschen Bundestag ein und wurde Mitglied des Deutschen Bundestages.

In den Jahren 1998 bis 2002 war Hacker stellvertretender Sprecher des Arbeitskreises Rechtspolitik.

Zwischen 2002 und 2005 war er zudem stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion.

In seiner Zeit bei der SPD war er von 2009 bis 2013 tourismuspolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion.

Hans-Joachim Hacker wurde bei der Bundestagswahl 1990 erstmals über die Landesliste Mecklenburg-Vorpommern in den Bundestag gewählt.

Danach wurde er bis 2009 für den Wahlkreis Schwerin-Hagenow und seit 2002 für den Wahlkreis Schwerin-Ludwigslust direkt gewählt. Seitdem ist Hacker Mitglied des Bundestages.

Hans-joachim hacker kinder
Hans-joachim hacker kinder

Leave a Reply

Your email address will not be published.