karl lagerfeld todesursache

karl lagerfeld todesursache
karl lagerfeld todesursache

karl lagerfeld todesursache |Karl Lagerfeld wurde in Hamburg, Deutschland, als Sohn von Otto Lagerfeld, einem Kondensmilchhersteller, und der Frau von Elisabeth Bahlmann, Otto Lagerfeld, geboren. Karl Lagerfeld wuchs als Sohn seiner Eltern in wohlhabenden Verhältnissen auf.

Karl Bahlmann war der Großvater dieser Person. Lagerfeld hat zwei Schwestern: eine Vollschwester, die 1931 geboren wurde und seit 1957 in den Vereinigten Staaten lebte und Ende 2015 starb, und eine Halbschwester, die das Produkt einer früheren Beziehung zwischen Lagerfelds Vater und einer anderen Frau war.

Die Hamburger Nachrichten brachten am 10. September 1933 eine Geburtsanzeige für die Familie von Karl Lagerfeld. Die Mitteilung besagte, dass Lagerfeld an diesem Tag geboren wurde.

Lagerfeld erklärte öffentlich, dass er für eine beträchtliche Zeit im Jahr 1938 geboren wurde, änderte es aber schließlich auf 1935.

Die deutsche Zeitung Bild am Sonntag veröffentlichte 2008 einige Passagen aus dem Hamburger Taufregister, zusammen mit Äußerungen seines Lehrers und eines Mitschülers, der angab, er sei 1933 geboren.

Trotzdem feierte Karl Lagerfeld am 10. September 2008 seinen 70. Geburtstag. An seinem „65.“ Geburtstag im Jahr 2003 hatte sich Ähnliches bereits ereignet.

Da bestimmte Medien die Angaben des Modeschöpfers ungeprüft aufgegriffen haben, andere aber nicht, sind die biografischen Angaben zur Person Karl Lagerfelds häufig widersprüchlich.

Laut einer Enthüllung, die am 7. Juli 2013 in der Welt am Sonntag veröffentlicht wurde, ist der wirkliche Geburtstag von Karl Lagerfeld der 10. September 1933. Die Angaben stammen aus einem Buch von Maike und Ronald Holst, die beide Hobbyhistoriker sind und aus dem 19. Jahrhundert stammen Hamburger Stadtteil Blankenese.

Bei der Recherche für das Buch Blankeneser Frauen stießen die Autorinnen auf eine Karte mit einer Geburtsanzeige. Auf der Karte stand, dass „Otto Lagerfeld und Frau Elisabeth, geb. Bahlmann“ gerade ihren Sohn zur Welt gebracht hatten.

Die Karte hat eine blaue Seidenschleife, die eine kleinere Karte hält, die damit verbunden ist. Hier steht der Name „Karl Otto“, darunter das Datum „Sonntag, 10. September 1933“.

Der Prominente bezog sich auf das Taufregister der Gemeinde vom 30. November 2017 in Hamburg-Winterhude, das auch behauptet, dass Lagerfeld am 10. September 1933 geboren wurde. Das Register befand sich in Hamburg-Winterhude.

Die Sterbeurkunde von Karl Lagerfeld befindet sich im Standesamt der Gemeinde Neuilly-sur-Seine. Auf dem Protokoll ist als Geburtsdatum „10. September 1933 in Hamburg“ angegeben

Bereits im Juni 2015, so Jondeau gegenüber dem französischen Magazin „Paris Match“, soll Lagerfeld die Krebsdiagnose während eines Urlaubs in Saint Tropez erhalten haben. Es heißt, der Designer habe ihm gesagt,

„Ich habe ein Problem, ich kann nicht pinkeln“, sagte er irgendwann. Eine Probe des Urins der Person lieferte die entmutigende Gewissheit. „Bis zu seinem Tod wusste keiner seiner Angehörigen davon.

Karl litt an Prostatakrebs. Kein Bauchspeicheldrüsenkrebs, im Gegensatz zu dem, was alle nach seinem Tod über ihn gehört haben”, sagte Jondeau im Interview selbstbewusst.

Die Helfer von Karl Lagerfeld waren besorgt über die lebensbedrohliche Krankheit. Noch nie zuvor hatte er ihn in einem so traurigen Zustand gesehen wie jetzt. Wir hatten Schwierigkeiten, geeignete Behandlungen zu finden.

Die Berichte wechselten zwischen positiv und negativ. Als sich Karl Lagerfelds Gesundheitszustand Anfang 2019 verschlechterte und er ins Krankenhaus eingeliefert wurde, traf Sebastien Jondeau Vorkehrungen, um neben Lagerfelds Zimmer ein Zimmer bauen zu lassen.

Dem alten Mann, der 85 Jahre alt war, war bewusst, dass sein Ende unausweichlich war. Der 44-jährige Begleiter verriet, dass sein Arbeitgeber zugegeben habe, dass er bis zur allerletzten Minute gewartet habe, um auf etwas Besseres zu hoffen.

karl lagerfeld todesursache
karl lagerfeld todesursache

Leave a Reply

Your email address will not be published.