Helge payer familie

Helge payer familie
Helge payer familie

Helge payer familie |Payer stieg durch die Reihen des Jugendprogramms von Rapid Wien auf, um in der Saison 2001/02 sein Debüt in den Profirängen zu geben.

Er löste den tschechischen Routinier Ladislav Maier in der Startposition ab und wurde Stammtorhüter von Rapid Wien. Darüber hinaus wurde ihm 2006 die Rolle des Mannschaftskapitäns übertragen.

Während er mit Rapid spielte, gewann er in der Saison 2005/2006 zwei Meistertitel und bestritt fünf Spiele in der Gruppenphase der UEFA Champions League.

Im UEFA Europa League Spiel zwischen Rapid Wien und Aston Villa, das Rapid Wien mit 1:2 verlor, wehrte er am 27. August 2009 im Villa Park einen Elfmeter von Ashley Young ab die Auswärtstorregel.

Der ehemalige Torhüter des ÖSTERREICH-Teams sagte: „Ich habe kaum Kontakt zu meiner Mutter. Ich habe erst vor ein paar Tagen von diesem schrecklichen Ereignis erfahren und muss herausfinden, was es wirklich damit auf sich hat.“

Ich werde mich natürlich bemühen, mit ihr in Kontakt zu treten und hoffe, dass sie nicht schuldig ist. Als ich fünf Jahre alt war, ließen sich meine Eltern scheiden und ich musste mich selbst großziehen.

Die Erziehung und die prägenden Erfahrungen von Helge Payer wurden stark von seinem Vater, Helge Payer sen., geprägt. Er hatte eine Karriere als DJ, bevor er Torhüter wurde, und er und sein Sohn leiten jetzt gemeinsam eine Torwartschule.

Mama Helene hört Payer außerhalb der Ferienzeit nie. Seit im Oktober ihre Enkelin Mina Amelie geboren wurde, hatte sie keine Gelegenheit, sie kennenzulernen.

Aus einem Ausnahmefußballer, Trainer, Mentor, Freund und Mensch und wahren Rapidler ist endgültig eine Legende geworden.

Mir fehlen noch immer die Worte, wie wohl auch allen aus uns, um zu beschreiben, was in einem vorgeht – dieser Schmerz, dieser Verlust lässt sich nicht beschreiben und vor allem verwirklichen.

Fredi war immer da, egal ob im Stadium, außerhalb oder in unserem Selbstverständnis als Rapidler. In Zeiten were sich immer alles am Sekundentakt zu andern scheint, was er eine der wenigen Konstanten in unser aller Leben.

Ich selbst habe ihn 2001 zum ersten Mal getroffen, er gab mir wichtiges Lob, baute mich mental mit auf und war immer für mich da, wenn ich nach Match einem konstruktiv das Spiel analysieren wollte.

Du warst ein stiller, aber so wichtiger Begleiter nicht nur in meinem Leben als Spieler, sondern bei jedem, der Rapid zu seiner Vita als Profi, Mitarbeiter und Fan zahlt: du hast jedem von uns ein Stück von Dir geschenkt.

Mich erreichen überall die Bilder von Dir, mit Fans, Freunden und vor allem da, wo Du stets am liebsten warst: bei Deiner Rapid!

Generell halt sich die Waage, je nach Zeitplan und Lust. Oft, wenn die Tage sehr stressig sind, ist der Weg zur Essenslieferung natürlich der komfortabelste.

In der Küche bin ich allerdings mit meinen weltberühmten Spaghetti Helgonara eine Koryphae – die könnte ich wahrscheinlich bei Lieferando.at als Topseller anbieten.

Helge payer familie
Helge payer familie

Leave a Reply

Your email address will not be published.