Stefan Kretzschmar Freundin

Stefan Kretzschmar Freundin Stefan Kretzschmar hat mit sechs Jahren zum ersten Mal mit dem Handball angefangen und betreibt diesen Sport seitdem. Kurz nachdem er im Alter von zwölf Jahren ins Berliner Leistungszentrum kam, stellte ihn der Trainer des SC Dynamo Berlin,

Ulrich Fietkorn, auf die linke Außenbahn. Im Jahr darauf, in seinem zweiten Jahr beim SC Dynamo Berlin, gewann er die DDR-Jugendmeisterschaft, was ihm einen Platz im Nachwuchs-Nationalkader des Deutschen Handballbundes einbrachte. 1989 wählte der Deutsche Handballbund Kretzschmar sowohl für seine A-Jugend als auch für seine Nachwuchsmannschaften aus.

Als der Verein, für den er spielte, der SV Blau-Weiss Spandau, zu Beginn der Saison 1991/92 mit dem SC Dynamo Berlin fusionierte, war er bereits Stammspieler in der kombinierten Mannschaft. Mit 125 Toren belegte er in der Nord-Bundesliga den sechsten Platz in der Torschützenliste und führte seine Mannschaft nach Punkten an. Kretzschmar kam 1993 zum VfL Gummersbach (Trainer Heiner Brand).

Am 8. Oktober 1993 sah er zum ersten Mal ein Spiel mit der deutschen Nationalmannschaft, die von Arno Ehret angeführt wurde. Das Spiel ging gegen die Schweiz mit 25:21 verloren. In der Saison 1993–1994 führte er seinen Verein mit 142 erzielten Toren an. Im Jahr 1994 schrieb er Geschichte, indem er als erster Handballer aus Deutschland überhaupt zum Spieler des Jahres gewählt wurde. Im selben Jahr, in dem er für die Aufnahme in den „All-Star Squad“ ausgewählt wurde, nahm er auch an der Nationalmannschaft teil und wurde Neunter bei der Europameisterschaft in Portugal (Weltauswahl).

1995 wurde er zum zweiten Mal als bester Werfer seiner Mannschaft zum Spieler des Jahres im deutschen Handball gekürt. Diese Leistung brachte ihm den Titel „Spieler des Jahres“ ein . Nachdem er 1996 sein Land bei den Olympischen Spielen in Atlanta vertreten hatte, wurde er im Folgejahr aufgrund von Meinungsverschiedenheiten mit dem neuen Trainer Heiner Brand aus der Nationalmannschaft geworfen. Diese Meinungsverschiedenheiten waren der Grund für seine Entlassung.

Am 1. Juli 1996 wurde Kretzschmar Mitglied des SC Magdeburg, im Jahr darauf siegte die Mannschaft im deutschen Supercup. Am 31. Oktober 1997 trat er erneut für die Nationalmannschaft an, diesmal gegen Norwegen, und zwar unter der Leitung von Teamtrainer Heiner Brand. 1998 nahm er während seines Dienstes an der Europameisterschaft in Italien teil (3. Platz).

Stefan Kretzschmar Freundin
Maria Linares

Nachdem er seinem Land im darauffolgenden Jahr in Schweden zum Gewinn der Weltmeisterschaft verholfen hatte, wurde er auch im darauffolgenden Jahr wieder in das „All-Star-Team“ gewählt. Außerdem nahm er an der diesjährigen Weltmeisterschaft in Ägypten teil und führte den SC Magdeburg zum Sieg im European Handball Federation Cup (5. Platz).

1999 nahm er mit der Nationalmannschaft in Berlin am Supercup teil, wo sie den fünften Platz belegten. Im folgenden Jahr nahm er mit dem SC Magdeburg an der Europameisterschaft der Klubs teil, wo sie den zweiten Platz belegten und er zum wertvollsten Spieler des Turniers gekürt wurde.

Im Jahr 2000 belegte er bei der Wahl zum „Spieler des Jahres“ hinter Daniel Stephan den zweiten Platz. Obwohl er der einzige deutsche Spieler war, der für die Mannschaft der Europameisterschaft ausgewählt wurde, trat er dennoch für sein Land an und verhalf ihm im Jahr 2000 zum achten Platz im Wettbewerb. Außerdem war er Mitglied der Nationalmannschaft die bei den Olympischen Spielen im australischen Sydney antraten und am Ende den fünften Platz belegten.

Im folgenden Jahr nahm er an der Weltmeisterschaft in Frankreich teil und belegte am Ende den achten Platz. Sowohl den EHF-Pokal als auch die Deutsche Meisterschaft der Saison 2000/01 holte Kretzschmar im Jahr 2001 mit dem SC Magdeburg nach Hause.

In diesem Jahr gewann er mit der deutschen Nationalmannschaft auch den Riesaer Supercup und den Deutschen Supercup nahm diese beiden Titel. 2002 nahm er mit seinem Team, dem SC Magdeburg, an der Europameisterschaft in Schweden teil und belegte den zweiten Platz. Im selben Jahr trat er mit derselben Mannschaft auch im DHB-Pokal an.

Dass der kleine Stefan Kretzschmar schon im jugendlichen Alter von sechs Jahren eine Vorliebe für Handball hatte, lässt sich anhand dieser Informationen gut nachvollziehen. Es war jedem sofort klar, dass er die Brillanz seiner Eltern geerbt hatte, aber was noch wichtiger war, er hatte ihre Aufregung übernommen.

Stefan Kretzschmar Freundin

Mit 12 Jahren begann er seine Ausbildung im Ausbildungszentrum Berlin. Schließlich wechselte er zur Sportschule des SC Dynamo Berlin, wo er seinen ersten Jugendtitel gewann. Schließlich wurde er Mitglied der Jugendmannschaft des Deutschen Handballbundes. Nach seinem Wechsel in die Bundesliga im Jahr 1991 wurde er zu einer unschlagbaren Kraft im Sport.

1998 gründete Stefan Kretzschmar mit der in Kuba geborenen und aufgewachsenen Maria Linares eine eigene Familie. Sie haben 1998 geheiratet und haben jetzt eine Tochter namens Lucie-Marie, die genau wie ihr Vater Handball spielt. Sie kommt in dieser Hinsicht ihrem Vater nach. Lucie-Marie ist Mitglied der deutschen Strandhandb

alle Team und konkurriert für sie. Lucie-Marie Kretzschmar ist eine Instagram-Nutzerin mit mehr als 10.300 Followern, doch sie entscheidet sich dafür, ihr Profil privat zu halten. Kretzschmar ist Manager seiner Tochter und Handball-Guru.

Maria Linares

Leave a Reply

Your email address will not be published.