Götz Schubert Ehefrau

Götz Schubert Ehefrau
Götz Schubert Ehefrau

Götz Schubert Ehefrau | Deutscher Synchronsprecher Götz Schubert. Er hat eine Reihe von Hörbüchern und Hörspielen gesprochen. Seinen Durchbruch hatte er 1989 als Informatikstudent Frank Lettau in der Filmsatire Zwei seltsame Vögel.

Große Bekanntheit erlangte er durch seine Rolle als Görlitzer Kommissar Burkhard „Butsch“ Schulz im ARD-Polizeidrama „Wolfsland“. Bis heute hat er in über 140 Film- und Fernsehproduktionen mitgespielt.

Als Sohn eines Lithografen und eines Grafikers wurde Schubert in der Stadt Pirna geboren. Der Vater war ein begeisterter Heimfilmer, der seine beiden Söhne häufig in den Hauptrollen besetzte. Auch der drei Jahre ältere Veit stieg ins Schauspielgeschäft ein.

Darüber hinaus spielte der gebürtige Sachse in zahlreichen namhaften Film- und Fernsehproduktionen mit und sicherte sich damit einen Platz in der Gunst des Publikums. Seit 2016 ist Götz Schubert an der Seite von Yvonne Catterfeld als Burkhard „Butsch“ Schulz in der Görlitzer Krimiserie „Wolfsland“ zu sehen und versteht sich mit seiner Filmpartnerin, die die Rolle der Kommissarin Viola Delbrück spielt, auch außerhalb der Dreharbeiten bestens , wie dieser Schnappschuss beweist:

In einem Interview vor einigen Jahren verriet der leidenschaftliche Handwerker, dass er sich, wenn Theaterproben und Drehtermine es zulassen, in seine Heimat bei Potsdam zurückzieht und einsam hämmert, schraubt und sägt. „Innerhalb der Grenzen eines Zuhauses findet man immer Unterhaltung. Ich kann das. Auch wenn ich langsam bin, mache ich gute Arbeit, und das hält an.“

Im Stadtmagazin Berlin Vis Vis wurde laut Götz Schubert auf seine DIY-Qualitäten hingewiesen. Aber eines mag Götz Schubert am allermeisten nicht: sich für auffällige Red-Carpet-Events herauszuputzen und für Fotografen zu posieren. Ich verstehe, dass dies für das moderne Geschäft von entscheidender Bedeutung ist, aber ich kann das Klappern, das mit dem Handwerk einhergeht, wirklich nicht ertragen.

Schon bald nach der „Wende“ etablierte sich Schubert als angesehener Bühnen- und Filmschauspieler. Er trat bei renommierten Veranstaltungen wie den Nibelungenfestspielen in Worms auf. Seitdem war er in den unterschiedlichsten Krimiserien und -filmen „Tatort“, „Polizeiruf 110“ und „

Götz Schubert Ehefrau
Götz Schubert Ehefrau

1989 machte ihn seine DEFA-Komödie Zwei seltsame Vögel berühmt. Er trat auch bei den renommierten Salzburger Festspielen, den Wormser Nibelungenfestspielen und den ersten Dresdner Zwingerfestspielen im Jahr 2011 auf.

In der von der Kritik gefeierten ZDF-Serie KDD – Kriminaldauerdienst war er von 2007 bis 2009 als Kriminalhauptkommissar Helmut Enders zu sehen.

Im Laufe seiner Karriere wurde Götz Schubert mit zahlreichen renommierten Preisen ausgezeichnet (ua Deutscher Fernsehpreis 2007, Grimme-Preis 2008 und 2013, Bambi 2012).

1990 heiratete Götz Schubert die Schauspielerin Simone Witte, das Paar hat heute zwei Kinder, einen Sohn und eine Tochter. Derzeit lebt er in einem Haus in der Nähe von Potsdam. Schauspieler Veit Schubert ist sein drei Jahre älterer Bruder.

Potsdam: Forensiker Götz Schubert, 57, spricht offen über den Verlust seines Vaters Tilo Schubert, 81. Mutter und Vater des bekannten Schauspielers sind beide an Krebs gestorben. In einem Interview mit „Bunte“ offenbarte die 57-Jährige endlich die beschämenden Details ihres Todes.

Bei Tilo Schubert senior wurde 2012 Magen- und Darmkrebs diagnostiziert. Er verbrachte einen Großteil dieses Jahres in und außerhalb von Krankenhäusern. Das Leid, das sein kranker Vater während des Auftritts des Schauspielers erlitten hat, wird nun als ungerechtfertigt angesehen. Während dieser schwierigen Zeit absolvierte seine eigene Familie – Frau und Mitarbeiterin Simone Witte und ihre Kinder Charlotte und Victor – einen Crashkurs in Sachen Sterblichkeit.

Der Schauspieler hat ein großes Bedauern, als er sich dem Tod nähert. In einem Interview mit „Bunte“ sagte Götz, er werde seine Meinung über die Pflege seines Vaters auf verschiedene Weise ändern. Tilo, sein Vater, musste zwischen zwei Krankenhäusern hin und her pendeln und sich im Rahmen seiner Therapie künstlich ernähren.

Der Schauspieler schlug seinem Vater dringend vor, bis zu seinem 81. Geburtstag und Weihnachten zu warten, bevor er nachgab. Aber sein Vater hoffte, dass er die Medikamente absetzen und schließlich nach Hause zurückkehren würde. Tilo konnte nur eine Woche an der Seite seines Vaters sein, der auf der Palliativstation eines Krankenhauses starb. Seine Mutter starb vor zwei Jahren an Hautkrebs.

Götz Schubert Ehefrau
Götz Schubert Ehefrau

1963 wurde die Schauspielerin Katharina Schubert von ihren Eltern im Betrieb geboren. Sie studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Hamburg. Es folgten Auftritte an Spielstätten wie dem Staatstheater Hannover, dem Schauspielhaus Stuttgart und der Kleinen Komödie München.

Währenddessen arbeitete Katharina Schubert an ihrer Film- und Fernsehkarriere. Sie trat in mehreren Folgen von Shows wie „Derrick“ und „Der Alte“ auf und spielte neben Hape Kerkeling in einer Reihe von Fernsehfilmen, darunter „Club Las Piranjas“ und „Willi and the Windzors“.

1999 begann mit „Drei mit Herz“ ihr bisher größter Serienerfolg. Sie war in mehreren erfolgreichen Filmen zu sehen, unter anderem in der Komödie „Die Japaner sind vielleicht die besten“ Liebhaber. Sie spielte 2006 in Ben Verbongs neuem Familienspielfilm Herr Bello und dem Fernsehdrama How can I seuce my wife.

Während seiner

Bereits während des Studiums gab Götz Schubert sein Schauspieldebüt in Carl-Hermann Risses Der Vogelkopp (1986). Ein Jahr später gab er in Herrmann Zschoches Film Die Soloseglerin sein Kinodebüt.

In dem Satirefilm Zwei ungerade Vögel (1989) spielte er neben Matthias Wien, der durch die Titelrolle berühmt wurde, den Informatikstudenten Frank Lettau.

Schubert ist seit 1989 häufig auf Fernsehbildschirmen zu sehen, mit Rollen in Shows wie Polizeiruf 110, Tatort, Liebling Kreuzberg, Die Männer vom K3, Doppeleinsatz, Ein starkes Team, Wolffs Revier, Der letzte Zeuge und Bella Block unter seinen vielen Gastauftritte.

Er hatte eine Reihe wiederkehrender und regelmäßiger Serienrollen sowohl im Kino als auch im Fernsehen. Von 2007 bis 2009 porträtierte er Helmut Enders, den Hauptkommissar des KDD – Kriminaldauerdienst, während der mit einem Emmy ausgezeichneten Sendung im ZDF.Seit Dezember 2016 läuft der ARD-Krimi Wolfsland mit Schubert und Yvonne Catterfeld.

Götz Schubert Ehefrau

Leave a Reply

Your email address will not be published.