Teddy teclebrhan wohnort

Teddy teclebrhan wohnort Tedros Teclebrhan war der jüngste von drei Söhnen und wurde 1983 in der Stadt Asmara im Land Eritrea geboren. Als Folge des eritreischen Unabhängigkeitskrieges nahm ihn seine Mutter mit und floh im Alter von nur sieben Monaten nach Deutschland. Deutschland wurde ihre neue Heimat.

Von 2005 bis 2008 studierte er an der internationalen Schauspielakademie CreArte in Stuttgart, wo er 2008 sein Diplom erhielt. Er wuchs im baden-württembergischen Bastenhardt auf.

2009 debütierte er im Fernsehen in der Serie „Laible und Frisch“ im SWR und in der Serie „Kommissar Stolberg“ im ZDF, wo er einen Drogendealer spielte. Beide Rollen spielte er 2009. Nach einem weiteren Jahr hatte er seinen ersten musikalischen Auftritt in dem Film „Hairspray“.

In den vergangenen Jahren spielte Teddy in etlichen Kinofilmen und Fernsehsendungen mit, darunter unter anderem der Kinofilm „Halbbrüder“ oder 2019 in „Systemsprenger“, der als deutsche Nominierung für die Kategorie „Bester internationaler Film“ eingereicht wurde Oscars 2020. Im selben Jahr trat er in „Bad Banks“ auf und moderierte außerdem seine eigene Show auf ProSieben mit dem Titel „Teddy gonnt dir“. Der neueste Film, in dem Teddy als Darsteller auftrat, trägt den Titel „Generation Relationship Unable“.

Teddy teclebrhan wohnort
Mössingen

In der ersten Staffel der Amazon-Comedy-Produktion „LOL: Last One Laughing“ im Jahr 2021 stand Tedros Teclebrhan neben Torsten Strater, Wigald Boning, Kurt Kromer, Carolin Kebekus und Anke Schuld vor der Kamera. Michael „Bully“ Herbig, der Moderator der Show war, fungierte auch als Regisseur und Schiedsrichter des Spiels. Er sorgte dafür, dass keiner der Komiker über die Witze lachte, die von den anderen Teilnehmern erzählt wurden, und er eliminierte jeden, der mehr als zweimal lachte. Dieses Ereignis war auch für die Entstehung von Teddys letztem Lied mit dem Titel „Mona Lisa“ verantwortlich.

2009 war das Jahr, in dem Teclebrhan in seinen ersten Fernsehrollen debütierte. Seine unverwechselbare Sprechweise bezieht sowohl Aspekte des Schwäbischen als auch des Kiez, einer Form des Migrantendeutschen, mit ein. Die Kritiker bezeichneten es als „speziell schwäbisch“ (9) bzw. „Quatsch“ (10).

In der Comedyserie Laible und Frisch“ im SWR spielte er den schwatzhaften Tankstellenpächter Peter Gesesse, in der Krimiserie Kommissar Stolberg“ im ZDF den rheinischen Drogendealer Moel. Im Musical Hairspray hatte er seinen ersten Auftritt im Jahr 2009. Von Dezember 2009 bis September 2010 wurde er in der Rolle des Studenten Seaweed J. Stubbs an dieser Institution besetzt.

Mitte Mai 2011 erlangte Teclebrhan Bekanntheit, nachdem er ein Video auf YouTube gepostet und insgesamt vier Auftritte im Fernsehen hatte. Im selben Jahr wurde er mit dem ersten Platz beim TVLab-Wettbewerb von ZDFneo ausgezeichnet. Danach, im Mai 2012, hatte Teddy’s Show ihre allererste Folge in ihrem regulären Format.

Im Laufe der Folge spielt er Charaktere wie Antoine Burtz, Percy, Lohan Cohan, Ernst Riedler und Carlos, die alle von ihm in Spielfilmen entstanden sind. Einlagen von Stand-up-Comedy, Live-Musik im Studio und Gespräche mit Studiogästen sind Bestandteile der Show. Der Empfang, den die Show von der Presse erhielt, war positiv.

Im April 2012 feierte er mit seinem Bühnenprogramm „Teddy Show – Wovon redest du…?!“ in der Porsche-Arena in Stuttgart. Premiere und tourt seitdem durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die DVD-Aufnahme seines Live-Auftritts fand an zwei Tagen im März 2015 in der Schleyerhalle in Stuttgart statt. Neben Fahri Yardm und Sido spielte er eine Schlüsselrolle in dem Film Half Brothers, der von Christian Alvart inszeniert und 2014 gedreht wurde. Auch Sido und Fahri Yardm spielten in dem Film mit.

Wenn es um Comedy geht, spielt Tedros Teclebrhan gerne über müde Tropen und löst Spannungen durch seine große Auswahl an Charakteren. Vom maskulinen Antoine im feinen Rippenhemd über den brüllenden schwäbischen Rentner Ernst Riedler bis hin zum schrägen Percy ist bei Tedros alles dabei.

Teddy teclebrhan wohnort

Dass er auch ein musikalisches Talent besitzt, konnte Teddy Teclebrhan durch seine Mitwirkung im Musical „Hairspray“ unter Beweis stellen. In seiner Freizeit ist Tedros Teclebrhan ein talentierter Musiker, der eine Vielzahl von Instrumenten spielt, darunter Schlagzeug, Gitarre und andere Saiteninstrumente.

Er ist auch ein wunderbarer Tänzer. Nicht zuletzt ist Teddy Teclebrhan auch auf der Videoplattform YouTube erfolgreich. Sein Video „Integrationstest Umfrage (das nicht im Fernsehen übertragen wurde)“ wurde mehr als 36 Millionen Mal angesehen und ist damit sein vielleicht erfolgreichster Clip. Mitten in der Corona-Krise sorgte er mit seinem Video und Song „Deutschland ist stabil“ für viel Aufsehen. Mehr als 3,6 Millionen Menschen haben den Videoclip angeklickt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *